Zu meiner Person

edmund kohlGeboren bin ich 1958 in Dreis, seit 1999 wohne ich im Forsthaus in Klausen. Hier habe ich die Möglichkeit, mein Jagd- und Jagdhundehobby stressfrei zu genießen.

Seit 1984 beschäftige ich mich mit Jagdhunden. Nach Ablegung der Jägerprüfung im Jahre 1986 gehört meine Leidenschaft der Jagd und dem Jagdhund (gem. dem Sprichwort „Jagd ohne Hund ist Schund“). Durch Zufall bin ich auf die Hunderasse Deutsch-Drahthaar gekommen. Ich gründete 1988 den Deutsch-Drahthaar-Zwinger vom Salmtal, mit dem ich einmal das Alphabet durchgezüchtet habe. Hauptaufgabengebiet meiner Hunde war und ist es, auf Schwarzwild / Rotwild und Enten zu jagen. Mein Ziel ist immer, wesensfeste, verträgliche und ruhige Hunde des kleinen Schlages, die Wildschärfe besitzen, spur- bzw. sichtlaut sind, zu züchten.

Ich jage mit der Stöbergruppe vom Salmtal (Gründer und Leiter der Gruppe) in der Moseleifel - Region von Ende Oktober bis max. Mitte Januar auf Drückjagden im Bereich um Wittlich. Die Stöbergruppe ist ein Zusammenschluss von Hundeführern, die sehr viel Spaß an der Arbeit (Zusammenarbeit) mit ihren treuen Begleitern, den Hunden haben. Der Kontakt mit Wild im Treiben, das Zusammenspiel mit unseren Jagdgefährten, auch in brenzligen Situationen sich auf unsere Hunde verlassen zu können, schöne Anblicke zu haben, ist einfach Klasse.

In den darauffolgenden Jahren qualifizierte ich mich zum Verbandsrichter im Jagdgebrauchshundeverband und bin Form- und Haarwertrichter für Deutsch-Drahthaar (Zuchtrichter B). Seit 1991 bin ich Obmann für das Jagdhundewesen in der Kreisgruppe Bernkastel-Wittlich. Als Obmann führe ich jährlich Hundeführerlehrgänge, Vorbereitungslehrgänge für die VJP sowie Welpenprägungsspieltage durch. Übe die Funktion als Prüfungsleiter bei verschiedenen Prüfungen im Jahr durch. Da ich in den Hundeführerlehrgängen auch Nichtjäger mit Jagdhunden unterrichtet habe, kam es mir 2001 sehr gelegen, dass der VDH den Hundeführerschein für Nichtjäger angeboten hat. Die Berechtigung als Ausbilder und Prüfer für den VDH-Hundeführerlehrgang wurde mir 2001 nach Abschluß der entsprechenden Prüfung erteilt. Im Laufe der Jahre imponierten mir die Deutsch-Jagdterrier. Diese mutigen und aufgeweckten Jagdhunde haben mich so begeistert, dass ich 2002 den Deutsch-Jagdterrier-Zwinger "Vom Wittlicher Tal" gegründet habe.

Ich bin Sachverständiger für Jagdhunde und habe die Erlaubnis nach §11 TierSchG als Hundetrainer zur Ausbildung von Hunden für Dritte von der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich erhalten. Im Jahre 2011 wurde ich zum 1. Vorsitzenden der VDD Gruppe Mittelrhein (www.drahthaar-mittelrhein.de) gewählt. Im Landesjagdverband Rheinland-Pfalz übe ich seit 2006 die Funktion als Stellv. Landesobmann für das Jagdhundewesen aus.

Aufgrund meiner jahrzehntelangen praktischen Erfahrung mit Jagdgebrauchshunden, habe ich immer mit geeigneten Ausbildungsgegenständen gearbeitet und bewährtes Hundezubehör eingesetzt. Hierbei fiel mir auf, dass es oft nicht einfach war, qualitativ hochwertige Produkte zu einem annehmbaren Preis zu erwerben. Bedingt dadurch kam mir die Idee, diese speziellen Produkte (Hundefutter u. Jagdhundezubehör) an andere Jagdhundeleute u. Hundeführer anzubieten. Alle angebotenen Produkte werden von mir persönlich eingesetzt.

View the embedded image gallery online at:
http://www.jagdhundeservice.de/#sigProId22d6923930

Please publish modules in offcanvas position.